Laugen allerlei – Brezel Knoten Brötchen Stangen

Samstag Abend….Kühlschrankkontrolle: Aha es sind noch Weisswürste da, die nach lecker Sonntags-Weisswurst-Frühstück rufen. Hierzu wollte ich unbedingt Laugengebäck, allerdings am liebsten selbst gebacken. Nur hatte ich diesmal keinen Vorteig oder sonstiges dafür vorbereitet. Also gegen 06.00 Uhr aufgestanden und losgelegt.

So nun.. zum Rezept:

Dieses Mal keinen Vorteig, also alle Zutaten in die Maschine für ca. 12-16 Gebäckstücke, je nach Befinden
– 500g T65 Mehl (hatte ich noch als Vorrat, ansonsten würde ich 550er nehmen)
– 275g Wasser (kalt– ca. 20 Grad C)
– 20g Frisch-Hefe (habe ich vor Mehlzugabe im Wasser kurz aufgelöst/verrührt)
– 11g Stein-Salz
– 12g Backmalz
– 1TL Rübensirup (alternativ Gerstenmalz oder auch Honig)

–> alle Zutaten ca. 6-8 Minuten kneten und den Teig anschließend zu einer Kugel auf der Arbeitsplatte 8 Minuten ruhen lassen.

Nun je nach Größen- bzw. Formwunsch mehrere Teiglinge abstechen und zu kleinen Baguettes formen/rollen.

Nach erneuter kurzer Teiglings-Ruhe die Formen nach Wunsch fertig stellen. Im Anschluss laugen – also ich habe die Teiglinge mit Einweghandschuhen genommen und direkt durch eine Schüssel mit Lauge gezogen, alternativ kann man auch einpinseln, da die Teiglinge eher weich sind und dadurch eher schwer in Form zu halten sind (man kann auch den Trick mit dem anfrieren verwenden, die Zeit hatte ich jedoch nicht 🙂

Teiglinge Lauge
Nach Belieben einschneiden und bestreuen/belegen (Brezelsalz, Sesam, Käse, etc.)

und backen ca. 15-20 Minuten bei 250 Grad Celsius im vorgeheiztem Ofen am besten mit guter Beschwadung (Schrauben-Edelstahlschüssel mit Aufheizen und ca. 60-80 ml heisses Wasser kurz nach dem Einschießen hinein spritzen – ACHTUNG HEISS)…viel Spaß…

Ein Kommentar auch kommentieren

  1. T. sagt:

    Kindern und Frau hat’s ganz lecker geschmeckt….danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.